Benedek sarkany alias bene

Vorneweg: Nach Probekursen im 2018, erfolgreich durchgeführteM Basis- und Intensivekurs im 2019, werde ich im 2020 das Angeot mit einem zusätzlichen Intensivkurs und einem fortgeschrittenen Kurs erweitern.

Zehn Jahre lang habe ich im Baskenland ein kleines Surfcamp geführt, bin zum Surfen um die Welt gereist, an zwei Weltmeisterschaften teilgenommen, später an Weiteren als Teammanager und Coach. Als Präsident der Swiss Surfing Association liegt mir das Schweizer Surfen am Herzen. Zurzeit habe ich  den Posten des Nationalcoachs inne.Auch darf ich mich Neu offiziell Riversurf Instructor nennen.

Meilemer Kinder und Jugendliche dürfen von meinen Erfahrungen profitieren. Natürlich sind die Jungen und Mädchen aus anderen Gemeinden ebenso willkommen!

 Als Rettungsschwimmer für Pool, See und Fluss bin ich befugt bis zu acht Kinder allein zu unterrichten. Bestes Material bestehend aus Softboards und guten Wetsuits steht zur Verfügung.

Konzept: Wellen sind das was wir Surfer suchen. Allerdings sind sie als Anfänger hinderlich um sich auf die Basis des Surfens zu konzentrieren. Bis man sich mal bis zu den nicht brechenden Wellen rausgekämpft hat, ist man erschöpft und man wird nur noch wie ein Stück Holz ans Land geschwemmt. Die Grundlage sind richtiges Paddeln, aufs Brett sitzen, sitzend drehen, anpaddeln, take-off, duck-diven. All dies erlernen die Kursteilnehmer. Ziel ist, dass sie im nächsten Urlaub mit den Eltern surfen können. Und in Zukunft selbst den Sport ausüben können.

Fortgeschrittene Surfer: Diejenigen, die bereits den Kurs absolviert haben und andere, die sich als fortgeschritten bezeichenen würden, haben die möglichkeit den fortgeschrittenen Kurs zu besuchen. Da ich noch in der ausarbeitung dieses kurses bin, kann ich noch nicht viel darüber sagen. Nur soviel: es geht sicherlich ein paar mal auf eine künstlich betriebene welle.

Teilnehmer des Kurses werden automatisch Surfclub Meilen Angehörige, vorausgesetzt sie wollen dies. Der Club wird Partnerschaften mit künstlichen Wellenanbietern eingehen. Er wird Möglichkeiten bieten, sich im Flusssurfen zu probieren. Im Club Rüümli (Burgstr. 18) kann man einfach reinschauen mit mir quatschen, Surfheftchen anschauen oder sein Gleichgewicht üben.

Ich freue mich auf Euch!

Bene is up!

© 2019 by SURFBENE